Die Tomaten rocken das Angebot

Moin moin,

In dieser Woche haben wir von unserem Erzeuger, dem Biolandbetrieb Sozialer Ökohof aus Papenburg,  Zuckermais ( immer zwei Kolben ) für unsere Abokistenzusammenstellungen eingeplant, ab dem 21.08. kosten sie 1,25€ das Stk. Die Kolben sind schön groß und lassen sich teilen, damit es beim Auspacken der Kiste nicht zu mittleren Familienkatastrophen kommt, wenn

Zuckermais BVH

Zuckermais BVH

ein oder mehrere Familienmitglieder keinen Maiskolben abbekommen ( drei Kinder oder mehr, Papi braucht 2 und dergleichen). Sagen Sie uns bitte  unbedingt im Vorfeld Bescheid, damit wir die richtige Menge für Sie einplanen können. Wir haben zum Ende der Woche auch extra gutes Wetter bestellt, so dass einem zünftigen Grillfest nichts im Wege stehen sollte. Das gute Wetter benötigen auch unsere Freunde/innen vom Freifeldfestival, vom 23. – 25. August wird die alte Donnerschweer Kaserne endlich für eine sinnvolle und friedliche Zusammenkunft genutzt: Drei Tage voll von Platz für Kreativität und Utopien,
Weiterlesen

Rauschen im Blätterwald, Bios im Genlabor…

Für etwas medialen Rummel  sorgte in der letzten Woche ein Beitrag  in der Sendung WISO über  Gentechnik Bio. Wir haben in unserer Gemüserundmail schon am 09.Juni 2013 unsere Kunden/innen über das so genannte CMS-Saatgut informiert unseren ganzen Artikel finden sie hier : Klick  Verschwiegen wurde in dem WISO- Beitrag allerdings, dass im

Buschbohnen BVH

konventionellen Handel so ziemlich alle auf das CMS-Verfahren getesteten Proben  positiv abschnitten und gerade hier eine Kennzeichnung nicht gewünscht wird. Dass konventionelles Obst und Gemüse  zusätzlich noch mit massivem Einsatz an Spritzmitteln erzeugt wird, ist natürlich auch nur eine kleine Randbemerkung wert. Ob da Grenzwerte nicht überschritten werden, interessiert uns eigentlich gar nicht, wir wollen keine Pestizide oder Gentechnik auf dem Acker und den Lebensmitteln. Auch hier gilt, Regional ist erste Wahl, die ganze Problematik ist hausgemacht sowie nur am Rande ein Problem der Bio Branche,  und vor allem nicht neu. Solange die Gesellschaft immer
Weiterlesen

Tomate- Mozzarella- Salat, zum Nachtisch Heidelbeeren

Moin moin,

Mit dem beginnenden August ist leider die Erdbeerzeit wieder vorüber. Unser Erzeuger, der Biolandbetrieb Obstgarten zur alten Schule hat nun damit begonnen, die Erdbeerpflanzen abzumähen, um Pilz und Virusinfektionen bei den empfindlichen Pflanzen vorzubeugen. Die Pflanzen können nun nach

Heidelbeeren vom Obstgarten BVH

Heidelbeeren vom Obstgarten BVH

getaner Arbeit nochmals neu durchtreiben, ein wenig die stressfreie Zeit  ganz entspannt auf dem Acker genießen und ihr Wurzelgeflecht stärken, um Kraft für die nächste Erdbeersaison zu sammeln. Auch Stefan und Stups freuen sich  nach einer anstrengenden Spargel- und Erdbeersaison nun in etwas ruhigeres Fahrwasser zu kommen. Von den beiden werden wir nun noch die superleckeren Miniflaschentomaten, Heidelbeeren, Himbeeren, vereinzelt Salate, die tollen Minikiwis,  Maronen und einige andere Waren bekommen. Ihre Hauptkulturen
Weiterlesen

Erste Äpfel aus der Region, Kirschen und Heidelbeeren von hier BVH

Moin moin,

In dieser Woche werden wir ausnahmsweise keine Kartoffeln für unsere Abokisten-Zusammenstellungen einplanen, bei den aktuellen Temperaturen setzen wir eher auf eine fruchtig frische Kombination. Dem

Abokiste ecocion

Abokiste ecocion

Hörensagen nach zu urteilen, muss auch der ein oder andere Kartoffelstau noch aufgelöst werden. Selbstverständlich werden wir aber alle uns vorliegenden Dauer- sowie konkrete Bestellungen gerne umsetzen. Von unserem Erzeuger, dem Biolandbetrieb Sozialer Ökohof aus Papenburg haben wir superleckere Gnubbelkirschen im Angebot.  Die Verköstigungen sind durchweg positiv ausgefallen, auch die Flugeigenschaft der Kerne ist hervorragend. Der aktuelle Kirschkernweitspuckrekord liegt momentan bei guten 6 Metern (erster Aufschlagpunkt ), damit
Weiterlesen

Papenburger Kirschen, jede Menge Beeren, Buschbohnen und Sonne satt

Moin moin,

Nach einigen anfänglichen Orientierungsproblemchen ( Oldenburg hat wirklich keinen Dünen ) sind wir wieder gut in der Arbeitswelt angekommen, auch viele von unseren Kunden/innen  scheinen gesund und munter aus ihrem Urlaub

Buschbohnen BVH

zurückgekehrt zu sein.
Das regionale Angebot an Obst und Gemüse ist nun ausgezeichnet, die hiesigen Bauern sind zwar immer noch am verzweifeln, da gerade zur Haupterntezeit alle Welt in den Urlaub fährt, aber nun wird ja alles wieder gut und es kann  fröhlich drauflos  geerntet werden. Gerade das Obstsortiment zeigt sich nun in voller Pracht, von unseren Erzeugern bekommen wir nun neben späten Erdbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und sogar Papenburger Kirschen, die Heidelbeeren vom Obstgarten
Weiterlesen

Weiter geht es mit regionalen Leckereien, Ecocion= BVH = Bio von Hier

Moin moin,

Hübsch erholt und durchgegart starten wir guter Dinge wieder mit unseren Abokisten.

Johannisbeeren vom Obstgarten BVH

Viele von ihnen weilen noch im Urlaub, wir hoffen, dass auch die Daheimgebliebenen eine schöne Zeit hatten bzw. haben.

Unsere Landwirte können sich momentan keine Atempause erlauben, ist doch nun die Hauptsaison auf den hiesigen Äckern im vollen Gange.

Richtig Appetit macht uns nun unser Erzeuger, der Obstgarten zur Alten Schule, Erdbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren und und und, das klingt nicht nur, das schmeckt auch nach Sommer. Auch bei unserem anderen Erzeuger, dem Biolandbetrieb Karl Heinz Hanken zeigt sich der Acker von seiner Schokoladenseite: Neue Kartoffeln, Blumenkohl, Spitzkohl,Broccoli, Lauch, Rote Beete, Zuccini, Fenchel, Salat und vieles mehr sind nun für Sie erntereif.

Buschbohnen BVH

Da lässt sich natürlich auch der dritte im Bunde,  der Soziale Ökohof aus Papenburg nicht lumpen: Cherry- und auch erste große Tomaten, Gurken, Salate, Bohnen, bald auch schon erste Möhren und vieles andere bekommen wir von hier nun wieder tagfrisch geliefert. Unser Bäcker, die Biolandbackstube Barkemeyer macht noch Betriebsferien, von dort können wir ab der Kalenderwoche 30 wieder leckere Brote und Backwaren liefern.

Eine Gesamtübersicht über unser aktuelles Obst- und Gemüseangebot ( gültig ab dem 16.07.2013-23.07.2013 ) finden Sie hier Web-ECO-Download-O-G-Kw-13-26  oder wie immer in unserem Onlineshop.

Für unsere Obst- und Gemüse- Abokisten der Kalenderwoche 29 haben wir als Vorschlag eingeplant:  Broccoli von Hein BVH, regionale Cherrytomaten BVH,  Eichblattsalat von Hein BVH (mit gutem kinderfreundlichen Rezept), Johannisbeeren vom Obstgarten BVH, Frühkartoffeln BVH, Schlangengurken BVH, blaue Kohlrabi vom Obstgarten BVH, Zuccini von Hein BVH und Möhren RN . Für unsere explizit regionale Abokisten-Zusammenstellung haben wir in dieser Woche die gleiche Zusammenstellung eingeplant, nun sind auch  in der ersten Zusammenstellung  wieder alle Waren aus der Region!!! Natürlich können wir auch in der regionalen Kistenzusammenstellung  nach Wunsch Südfrüchte oder anderes integrieren. Selbstverständlich werden wir wie immer alle uns bekannten Vorlieben, Abneigungen, Wünsche, konkreten Bestellungen und Unverträglichkeiten beachten und umsetzen. Zur Abokistenübersicht.

Viele Grüße ,

Olaf und Stefan!

 

 

Betriebsferien, vom 03.07.-17.07. legen wir die Füße hoch

Moin Moin,

Es fühlt sich zwar eher nach Herbstferien an, wir können aber versichern, dass es sich um Sommerferien handelt… Nach einem für uns sehr intensiven und ereignisreichen ersten Halbjahr 2013 freuen wir uns nun auf 2 Wochen Betriebsferien, und wir wünschen natürlich auch Ihnen Sonne, Sonne, Sonne und eine wunderschöne erholsame Urlaubszeit.

Regional ist erste Wahl

In den letzten 3 Wochen konnten wir nun endlich nach dem viel zu kalten und langen Frühjahr so ziemlich unser gesamtes Obst- und Gemüsesortiment wieder auf regionale Ware umstellen. Die Qualitäten unserer regionalen Erzeuger ( die Biolandbetriebe Karl Heinz Hanken, der Obstgarten zur alten Schule,der soziale Ökohof und natürlich Barkemeyers ) sprechen einfach für sich und machen Lust auf mehr.

Besonders bedanken wollen wir uns bei all unseren lieben Kunden/innen, die gerade in der ersten Zeit unserer Umstellung auf unser neues Warenwirtschaftssystem, unglaublich gelassen mit den damit verbundenen Kinderkrankheiten umgegangen sind. Unser Schritt, zusätzlich ein neues Lieferservice EcocionOnlineshop-System aufzubauen, mit dem Sie ganz individuell ihre Zusammenstellungen direkt verändern können, hat sich als sehr positiv herausgestellt und wird rege genutzt. Auch wenn wir in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch Ihre vielen netten Weiterempfehlungen stetig wachsen,  sind wir nach wie vor ein klitzekleiner regionaler Betrieb und leben von unserer persönlichen Nähe zu unseren Kunden und Kundinnen und natürlich unseren Erzeugern. Gestalten Sie bitte auch weiterhin unser Angebot und den Service aktiv und auch vor allen Dingen gerne kritisch mit. Mit nunmehr bald 3 Bio- Supermärkten in Oldenburg wird es so langsam eng für die kleinen Inhaber/innen- geführten Stadtteil-  Bioläden in Oldenburg. Noch zeigen die Oldenburger/innen dieser Entwicklung deutlich ihre Grenzen auf , und zusätzlich  zeigen sich diese Supermärkte erfreulich arrogant den Wünschen  ihrer potenziellen Kunden/innen gegenüber. Es ist glücklicherweise deutlich zu merken, dass unsere Kundschaft mehr Wert auf Qualität als auf Masse legt.

Sie werden bei uns und in den anderen 3 Oldenburger Bioläden auch weiterhin nicht alles zu jeder Zeit bekommen, doch nicht zuletzt ist die Regionalität und unsere fachliche Kompetenz unsere Stärke, wir sind offen für Ihre Bedürfnisse und Wünsche und hoffen, dass Sie auch weiterhin uns und Ihre  Stadtteilläden unterstützen und weiterempfehlen.

Bio-Möhren vom Ökohof

Wir sind dank Ihnen jedenfalls guter Dinge und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen. Ganz nebenbei hatten wir in der letzten Woche auch eine unserer regelmäßigen Biokontrollen. Da wie immer alles zur Zufriedenheit abgelaufen ist, werden wir Ihnen nach unseren Betriebsferien unser aktuelles Biokontrollzertifikat zukommen lassen.

Unser Bioladen bleibt natürlich auch während unserer Betriebsferien für Sie geöffnet, wir würden uns sehr über das ein oder andere persönliche Gespräch mit Ihnen freuen und hoffentlich auch die ein oder andere Bezieherin einer Abokiste einmal persönlich kennenlernen.

Eine gute Zeit wünscht ihnen unser gesamtes Team

und natürlich Olaf und Stefan!

 

 

 

Sekt mit Erdbeeren in Schwimmflossen, Bio von hier extrem

Moin, moin,

Bio- Erdbeeren können schwimmen, das behaupteten zumindest die lieben Leute von unserem Erzeuger, dem Biolandbetrieb Obstgarten zur alten Schule. Daher haben erfahrene Erdbeerpflücker und -pflückerinnen seit

Erdbeeren rein und lecker…

der letzten woche auch Schwimmflossen und Schnorchel immer in ihrer handwerklichen Ausrüstung auf einem Erdbeeracker dabei. Es fielen nicht nur nahezu täglich die Preise bei den Erdbeeren ( von 3,75€ auf 1,75€ für das 250g-Schälchen ), es fiel auch Unmengen an Regen, der zusammen mit hübsch anzusehenden Blitzen vom himmel kam. Da passte es gut zusammen, dass beim Obstgarten auch einer einschlug und die gesamte Elektrik lahmlegte. Wir hatten schon jegliche Hoffnung auf die von uns, für Ihre Abokisten, eingeplanten Erdbeeren aufgegeben, die Menschen beim Obstgarten haben es aber trotz aller Widrigkeiten hinbekommen, morgens um 6 in einer Regenpause ihre Erdbeeren zu pflücken und noch rechtzeitig zur Auslieferung bei uns anzuliefern. Den Sekt von uns haben sie sich allemal verdient!! Obst und Gemüse kann ungemein aufregend sein. In dieser Woche beginnen wir nun auch Erdbeeren zum Einmachen anzubieten, wir liefern 2,5kg Erdbeeren in einer Kiste zum Sonderpreis, hier bitten wir um frühzeitige Bestellungen. Auch Hein hatte so seine Probleme mit dem Wetter, seine Frühkartoffeln müssen

Brot der Woche KW 26

möglichst trocken aus dem Boden, da die ersten noch nicht voll ausgeschalten Kartoffeln sehr anfällig für Krautfäule sind, aber auch hier werden wir ausreichend Ware bekommen. Die ersten Sätze an Blumenkohl und Broccoli von Hein ( Biolandbetrieb Karl Heinz Hanken ) haben durch das viel zu kalte Frühjahr sehr gelitten und eine Stressblüte angesetzt. Die Ware ist von sehr guter Qualität, allerdings sehr, sehr klein. Damit sie nicht untergepflügt werden muss (der Naturkostgroßhandel will solche Normabweichungen nicht ), haben wir in dieser Woche nochmals kleine Blumenkohle ( KG Preis 3,75€ ) für unsere Abokisten- Zusammenstellungen eingeplant. Bei den regionalen Äpfeln wird es nun leider langsam richtig eng, wir kaufen momentan alles an regionalen Äpfeln was wir bekommen können, um so lang wie möglich keine Äpfel aus Übersee anbieten zu müssen. Unser Apfelangebot ist daher momentan recht eingeschränkt, wir hoffen hier trotzdem auch in ihrem Interesse zu handeln, zumal die Überseeware sogar im Einkauf noch wesentlich teurer ist als unsere aktuellen Verkaufspreise bei den regionalen Äpfeln…In unserem Obst- und Gemüse- Wochenangebot haben wir zusätzlich zu den Erdbeeren und den Salaten auch schöne Honigmelonen, die letzte Partie hiervon hat uns sehr gemundet und auch die Rückmeldungen waren durchweg positiv.

Eine Gesamtübersicht über unser aktuelles Obst- und Gemüseangebot ( gültig ab dem 26.06.2013-02.07.2013 ) finden Sie hier Web-ECO-Download-O-G-Kw-13-26  oder wie immer in unserem Onlineshop.

Für unsere Obst- und Gemüse- Abokisten der Kalenderwoche 26 haben wir als Vorschlag eingeplant:  Blumenkohl von Hein BVH, regionale Cherrytomaten BVH,  Rucola Salat von Hein BVH (mit gutem kinderfreundlichen Rezept), Äpfel, Frühkartoffeln, Schlangengurken, Erdbeeren vom Obstgarten BVH, Steinchampignons RN  und eine Honigmelone. Für unsere explizit regionale Abokisten-Zusammenstellung haben wir in dieser Woche nahezu die selben Produkte eingeplant, anstelle von Rucola Eichblattsalat, zusätzlich Lauchzwiebeln, außer der Honigmelone sind auch in der ersten Zusammenstellung  alle Waren nun aus der Region!!! Natürlich können wir auch in der regionalen Kistenzusammenstellung  nach Wunsch Südfrüchte oder anderes integrieren. Selbstverständlich werden wir wie immer alle uns bekannten Vorlieben, Abneigungen, Wünsche, konkreten Bestellungen und Unverträglichkeiten beachten und umsetzen. Zur Abokistenübersicht.

Als Brot der Woche in der Kw 26 haben wir den Vagabund :

Roggenflocken*, Backferment*, Trinkwasser, Roggenvollmehl*, Sonnenblumenkerne*, Meersalz, 0,5% Sirup* (*aus kontrolliert biologischem Anbau)

 

Viele Grüße und immerwährend trockene Füße  wünschen

Olaf und Stefan!