Runkel oder auch Kohlrübe BVH

Moin moin,

Regional ist erste wahl

Regional ist erste Wahl

da wir in dieser Woche jahreszeitbedingt nun auch erstmals ein etwas spezielles Kohlgewächs für die  Abokisten einplanen, haben wir mal etwas wissenswertes über die Runkelrübe oder auch Kohlrübe zusammengetragen, für uns alle ist sie aber wahrscheinlich nur unter dem Namen Steckrübe bekannt .

Der Ursprung der Steckrübe ist relativ ungeklärt, zu uns kam sie wohl im 17.Jahrhundert aus Skandinavien und wird nun fast überall angebaut, sie gehört zu der Familie der Kreuzblütler ( Brassica napus var. napobrassica ) daher auch der Name Kohlrübe. Im Laufe der Zeit ist sie mehr und mehr aus den Regalen der Supermärkte verschwunden, da sie weithin auch als „arme Leute- Essen“ galt, mittlerweile erfährt die Steckrübe aber eine kulinarische Renaissance und wird wieder mehr geschätzt. Die Steckrübe kann fein geraspelt als Rohkostsalat zubereitet werden, natürlich gekocht zu schmackhaften Eintöpfen verarbeitet, auch Pürees oder vegetarische Schnitzel gelingen mit ihr tadellos, sogar getrocknet und gemahlen kann sie als Mehl Verwendung finden und dem Hörensagen nach taugt sie ebenfalls getrocknet und pulverisiert als Kaffeeersatz. Unsere Steckrüben kommen alle vom Acker von Hein ( Biolandbetrieb Karl Heinz Hanken ) BVH. Ein kleines Filmchen über uns und unsere Erzeuger finden Sie hier, 6 Minuten lang, auch die Betriebe unserer Erzeuger werden vorgestellt. Hein ist nach dem für den Gemüseanbau eher schlechten Frühjahr

Superduperschmelz gute 4 Kg

Superduperschmelz, gute 4 Kg

und Sommer nun mit seinen etwas späteren Kohlkulturen sehr zufrieden, Kohlrabi, Grünkohl, Steckrüben, Spitzkohl, Rotkohl, Weißkohl und auch Rosenkohl sehen sehr gut aus und versprechen volle Töpfe im Winter. Ein etwas anderes Bild zeichnet er bei den Kartoffeln, insgesamt fiel die Ernte eher etwas mager aus. Er betreibt in diesem Jahr einen großen Sortieraufwand, da er doch sehr viele kleine Kartoffeln ernten musste. Wir werden in der nächsten Woche damit beginnen, auch kleine Sortierungen der einzelnen Sorten zum Sonderpreis anzubieten, damit sie nicht alle untergepflügt werden müssen. Schon in dieser Woche bieten wir von Hein drei seiner beliebtesten Kartoffelsorten als Sackware zum Einkellern an, hier können wir natürlich auch einen guten Preis machen, der 12,5 Kg-Sack kostet 21,50€, das entspricht einem Kg Preis von 1,72€ das Kg, der Normalpreis liegt aktuell bei 2,35 € das Kg.

Den Apfel Marnica und auch den Elstar haben wir in der nächsten Woche im Angebot, beide Sorten kommen vom Demeter Betrieb Augustin aus dem Alten Land.

Richtig begeistert sind wir gerade von der Qualität der kernlosen roten Trauben, daher haben wir auch sie für

Bio-Clementinen- ecocion

Bio-Clementinen- ecocion

unsere Abokisten- Zusammenstellungen eingeplant. Neu im Sortiment haben wir nun auch Kakis, die sind schon sehr lecker, die Clementinen sehen mittlerweile schon gut aus, geschmacklich dürfen sie aber gerne noch etwas zulegen, da sind wir aus den letzten Jahren doch sehr verwöhnt, wir hoffen baldigst auf auch geschmacklich tolle Ware…

Als Brot der Woche haben wir nun das Huntedieker im Angebot, es hat 1000g und kommt vom Barkenhof , eine detaillierte Inhaltsangabe dieses tollen Roggenbrotes finden Sie hier

Alle anderen Bioladen- Angebote haben wir zum Stöbern für Sie gesammelt hinterlegt,  da ist für alle etwas tolles dabei, hier geht es zur Übersicht..klick 

Ecocion

Ecocion

Auch unsere Käsetheke lockt mit vielerlei Köstlichem. Klick

Eine Gesamtübersicht über unser Obst- und Gemüse- Angebot der Kalenderwoche 43 finden Sie wie immer in unserem Onlineshop oder zum Download hier.

Bruderhahn ? Was ist denn das ? Klick, hier geht es zur Bruderhahninitiative, Ecocion ist ein Teil davon….

Für unsere Obst- und Gemüse- Abokiste der KW 43 ab dem 26.10.2016 bis 01.11.2016 haben wir als Vorschlag eingeplant: BVH= Bio von hier, RN= Regional aus Niedersachsen

  • Steckrüben  BVH Bioland von Hein
  • Apfel Marnica  Demeter Augustin
  • Lauch Bioland BVH von Hein
  • Paprika rot Spanien Demeter
  • Cherrytomaten Ökohof Bioland BVH
  • Traube rot kernlos Italien
  • Kartoffel Nicola Bioland BVH von Hein
  • Steinchampignons RN
    ( mit gutem kinderfreundlichen Rezept ;)

Natürlich werden wir wie immer alle uns bekannten Vorlieben, Abneigungen, konkrete Bestellungen, Unverträglichkeiten und Wünsche beachten und umsetzen. Alle Waren stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. DE-ÖKO-006 Kontr.Nr: D-NI-006-18286-B
Dies gilt natürlich auch für unsere explizit regionale Variante. In der Kalenderwoche 43 unterscheidet sie sich bei den Trauben und den Paprika, wir haben in der regionalen Zusammenstellung dafür  Birnen Conference eingeplant, alle anderen Waren kommen auch in der ersten Zusammenstellung aus der Region! Vorschlag regionale Zusammenstellung KW 43

  • Steckrüben  BVH Bioland von Hein
  • Apfel Marnica  Demeter Augustin
  • Lauch Bioland BVH von Hein
  • Paprika rot Spanien Demeter
  • Cherrytomaten Ökohof Bioland BVH
  • Birne Conference Demeter RN Augustin
  • Kartoffel Nicola Bioland BVH von Hein
  • Steinchampignons RN
    ( mit gutem kinderfreundlichen Rezept ;)

Viele Grüße,

Olaf und Stefan

Ecocion bringt’s

Moin moin,

Ecocion bringt`s

Ecocion bringt`s

So langsam nimmt unser Ecocion bringt’s, Fahrrad- Auslieferprojekt, konkrete Formen an, unser Zugpferd ist nun eingetroffen und wir sind begeistert. In den nächsten Tagen soll nun auch der dazugehörige, elektrisch unterstützte, Lastenanhänger eintreffen und dann werden wir probeweise beginnen, in Oldenburg eure Abokisten auch mit dem Fahrrad auszuliefern. Das Gespann wird mit dem Hänger zusammen schlanke  fünf Meter auf die Straße bringen, wir sind schon super gespannt, wie und ob das funktioniert, achtet auf den Verkehrsfunk…

In diesem Jahr starten wir nun auch erstmals damit, wirklich regionalen ( BVH) Streuobst Apfelsaft anzubieten. Unser Erzeuger Hein Hanken ( eigentlich eher unser und euer Kohl- und Kartoffelexperte ) hat auch Apfelbäume, die Apfelsaft von hier BVHÄpfel werden bei dem Demeterbetrieb von Martin Clausen in Sandhausen bei Delmenhorst gepresst und in 5l  Bag in Box- Einheiten abgefüllt. Hein und auch wir würden uns über Vorbestellungen freuen, ausliefern können wir den Apfelsaft ab Anfang November, also in ca. 14Tagen. Die fünf Liter werden wir für 8,25€ abgeben, das entspricht einem Literpreis von 1,65€ , einfach per Mail, Online Shop oder telefonisch bei uns bestellen. Ein kleines Filmchen über uns und unsere Erzeuger finden Sie hier, 6 Minuten lang, auch die Betriebe unserer Erzeuger werden vorgestellt

Passend zum Apfelsaft von Hein sind nun auch endlich die ersten Marnica Äpfel bei uns eingetroffen, wie immer in Demeterqualität von Dirk Augustin aus dem altem Land, und natürlich haben wir sie auch gleich in unsere kommenden Abokisten- Zusammenstellungen eingeplant, und auch Feldsalat haben wir nun erstmals für euch in die Abokisten gepackt. Das nun immer kälter werdende Wetter hat auch für die ersten Clementinen aus Spanien in unserem Sortiment gesorgt, geschmacklich ist da aber noch eine ganze Menge Luft nach oben, in den kommenden Wochen werden wir die ein oder andere Sorte ausprobieren bis wir uns auf die leckerste festlegen können.

Als Brot der Woche haben wir nun den Vagabund mit 750g  vom Barkenhof im Angebot, eine detaillierte Inhaltsangabe dieses tollen Roggenbrotes finden Sie hier

Alle anderen Bioladen- Angebote haben wir zum Stöbern für Sie gesammelt hinterlegt,  da ist für alle etwas tolles dabei, hier geht es zur Übersicht..klick 

Ecocion

Ecocion

Auch unsere Käsetheke lockt mit vielerlei Köstlichem. Klick

Eine Gesamtübersicht über unser Obst- und Gemüse- Angebot der Kalenderwoche 42 finden Sie wie immer in unserem Onlineshop oder zum Download hier.

Bruderhahn ? Was ist denn das ? Klick, hier geht es zur Bruderhahninitiative, Ecocion ist ein Teil davon….

Für unsere Obst- und Gemüse- Abokiste der KW 42 ab dem 19.10.2016 bis 25.10.2016 haben wir als Vorschlag eingeplant: BVH= Bio von hier, RN= Regional aus Niedersachsen

  • Spitzkohl Bioland BVH
  • Apfel Marnica  Demeter Augustin
  • Feldsalat  Bioland BVH
  • Bunte Möhren alte Sorten BVH Soz.Ökohof
  • Cherrytomaten Ökohof Bioland BVH
  • Bananen  Fair-Trade
  • Kartoffel Anuschka fk BVH von Hein
  • Steinchampignons RN
    ( mit gutem kinderfreundlichen Rezept ;)

Natürlich werden wir wie immer alle uns bekannten Vorlieben, Abneigungen, konkrete Bestellungen, Unverträglichkeiten und Wünsche beachten und umsetzen. Alle Waren stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. DE-ÖKO-006 Kontr.Nr: D-NI-006-18286-B
Dies gilt natürlich auch für unsere explizit regionale Variante. In der Kalenderwoche 42 unterscheidet sie sich bei den Bananen, wir haben in der regionalen Zusammenstellung dafür  Birnen und Rote Bete eingeplant, alle anderen Waren kommen auch in der ersten Zusammenstellung aus der Region! Vorschlag regionale Zusammenstellung KW 42

  • Spitzkohl Bioland BVH
  • Apfel Marnica  Demeter Augustin
  • Feldsalat  Bioland BVH
  • Bunte Möhren alte Sorten BVH Soz.Ökohof
  • Cherrytomaten Ökohof Bioland BVH
  • Birne Charnaux Demeter RN Augustin
  • Kartoffel Anuschka fk BVH von Hein
  • Rote Bete Bioland BVH  Hein/Soz.Ökohof
    ( mit gutem kinderfreundlichen Rezept ;)

Viele Grüße,

Olaf und Stefan

 

Ofen an und Töpfe wienern, der Herbst ist da

Moin moin,

Regional ist erste wahl

Regional ist erste Wahl

So langsam aber sicher wird es spürbar kälter und ein Blick in die Baumkronen lässt kaum noch Zweifel, dass der Herbst nun unwiderruflich Einzug gehalten hat. In unserem Obst- und Gemüseangebot ist das nun auch schon recht deutlich zu erkennen. Nur noch diese Woche werden wir regionale Gurken anbieten können, die Pflanzen geben nun kaum noch Erträge ab und auch bei den Tomaten stehen wir kurz vor einem Wechsel auf Importware. Wir können nun noch ein letztes Mal für unsere Abokisten die köstlichen Cherrytomaten von unserem Erzeuger dem Biolandbetrieb Sozialer Ökohof für unsere Abokisten einplanen, danach werden auch hier die Mengen sehr überschaubar werden. Auch Salate, Auberginen und Buschbohnen werden schon bald nicht mehr aus regionalem Anbau verfügbar sein, da heißt es nun nochmal zugreifen…Ein kleines Filmchen über uns und unsere Erzeuger finden Sie hier, 6 Minuten lang, auch die Betriebe unserer Erzeuger werden vorgestellt. Auf vielfachen Wunsch

Endlich wieder da, Moorwüstling 750g BVH

Endlich wieder da, Moorwüstling 750g BVH

haben wir nun auch schon Grünkohl ins Sortiment genommen, obwohl es noch nicht gefroren hat. Wer es also gar nicht abwarten kann, wird nun wieder bei uns fündig, der Grünkohl kommt wie gewohnt von Hein ( Biolandbetrieb Karl Heinz Hanken), natürlich haben wir entsprechend auch schon vegetarische und auch nicht vegetarische Pinkel und Kochwurst für euch vorrätig. Hein beginnt nun mit dem Einlagern von seiner Ernte, Kartoffeln, Superschmelzkohlrabis, Kürbisse, Kohl und Co müssen nun geerntet werden, er hat zur Zeit alle Hände voll zu tun, so in 14 Tagen werden wir auch wieder Lagerkartoffeln ( 12,5Kg Säcke ) von Hein  zum Sonderpreis anbieten. Bei den Papenburgern und auch beim Obstgarten zur alten Schule werden die nun freiwerdenden Gewächshausflächen zum Teil mit Feldsalat bepflanzt, auch hier wird es schon bald mit der Ernte losgehen, in unser Sortiment hat sich der Feldsalat ja schon geschlichen. Ein großer Wehmutstropfen in diesem Jahr sind die Minikiwi vom Obstgarten, die Pflanzen haben durch die Wetterkapriolen im Frühjahr und im Herbst kaum Früchte angesetzt, so dass wir hier nun keine Früchte anbieten können…Richtig groß hingegen ist nun die Apfelauswahl, mittlerweile sind nahezu alle Sorten bei uns vertreten, nur der Marnica wird noch etwas auf sich

Regionaler Bio-Rosenkohl

Regionaler Bio-Rosenkohl

warten lassen. Das Kohlsortiment hat nun natürlich seine Hauptsaison und lädt zum Experimentieren ein. Nach wie vor sehr zu empfehlen sind die Trauben aus unserem Sortiment, ob mit oder ohne Kern, ob rot oder hell, lecker sind sie gerade alle.

Passend zum Herbst haben wir als Brot der Woche den Moorwüstling  vom Barkenhof im Angebot, eine detaillierte Inhaltsangabe dieses tollen Roggenbrotes finden Sie hier

Alle anderen Bioladen- Angebote haben wir zum Stöbern für Sie gesammelt hinterlegt,  da ist für alle etwas tolles dabei, hier geht es zur Übersicht..klick 

Ecocion

Ecocion

Auch unsere Käsetheke lockt mit vielerlei Köstlichem. Klick

Eine Gesamtübersicht über unser Obst- und Gemüse- Angebot der Kalenderwoche 41 finden Sie wie immer in unserem Onlineshop oder zum Download hier.

Bruderhahn ? Was ist denn das ? Klick, hier geht es zur Bruderhahninitiative, Ecocion ist ein Teil davon….

Für unsere Obst- und Gemüse- Abokiste der KW 41 ab dem 12.10.2016 bis 18.10.2016 haben wir als Vorschlag eingeplant: BVH= Bio von hier, RN= Regional aus Niedersachsen

  • Blumenkohl Bioland BVH
  • Wirsing  Bioland  BVH Soz.Ökohof
  • Eichblatt Bioland BVH
  • Elstar 60-65  RN Bioland
  • Cherrytomaten Ökohof Bioland BVH
  • Paprika rot Spanien Demeter
  • Kartoffel Anuschka fk BVH von Hein
  • Birne Conference /Charnaux Demeter RN Augustin
    ( mit gutem kinderfreundlichen Rezept ;)

Natürlich werden wir wie immer alle uns bekannten Vorlieben, Abneigungen, konkrete Bestellungen, Unverträglichkeiten und Wünsche beachten und umsetzen. Alle Waren stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. DE-ÖKO-006 Kontr.Nr: D-NI-006-18286-B
Dies gilt natürlich auch für unsere explizit regionale Variante. In der Kalenderwoche 41 unterscheidet sie sich bei den Paprika, wir haben in der regionalen Zusammenstellung dafür  Steinchampignons, alle anderen Waren kommen auch in der ersten Zusammenstellung aus der Region! Vorschlag regionale Zusammenstellung KW 41

  • Blumenkohl Bioland BVH
  • Wirsing  Bioland  BVH Soz.Ökohof
  • Eichblatt Bioland BVH
  • Elstar 60-65  RN Bioland
  • Cherrytomaten Ökohof Bioland BVH
  • Steinchampignons RN Naturland
  • Kartoffel Anuschka fk BVH von Hein
  • Birne Conference /Charnaux Demeter RN Augustin
    ( mit gutem kinderfreundlichen Rezept ;)

Viele Grüße,

Olaf und Stefan

Das kleine Sauerkraut- Einmaleins

Moin Moin,

Ecocion Abokiste und Bioladen

Ecocion Abokiste und Bioladen

wegen dem nun kommenden Feiertag müssen wir unsere Liefertouren um einen Tag verschieben. Die Montags- Abokisten kommen erst am Dienstag, die Dienstags- Lieferungen dann am Mittwoch, danach geht es ganz wie gewohnt weiter.

Der dritte Oktober ist für uns „Krauts“ ja ein spezieller Tag, und um ihn auch richtig zu würdigen haben wir uns gedacht, wäre es doch passend einmal selber zuhause ganz einfach Sauerkraut herzustellen, das macht auch den Kurzen einen Heidenspaß und womöglich wird sogar probiert was selber hergestellt wurde….

Wir brauchen gar nicht viel dafür: saubere ( gern etwas größere ) Gläser mit Schraubdeckel, etwas Salz und Weißkohl sowie eine Raspel, natürlich geht auch ein Messer. Der Weißkohl wird zuerst von seinem festen Strunk befreit, die ersten Umblätter abtrennen und  zur Seite legen. Der Kohl wird nun möglichst fein gehobelt oder Wurm-für-mail-1geschnitten. Danach den Kohl in eine Schüssel geben und je nach Menge mit 1-2 Esslöffel Salz bestreuen, danach den Kohl kräftig kneten und auch gern etwas stampfen, durch das Salz und das Kneten beginnt irgendwann Wasser auszutreten, nun immer weiter kneten und stampfen ( das Kraut muss schwimmen). Den dann weichen Kohl in Gläser füllen
Weiterlesen

Kohlballett und Kürbistango

Moin moin,

Superduperschmelz gute 4 Kg

Superschmelz gute 4 Kg

So langsam aber sicher können wir nun wieder die ganz großen Töpfe aus dem Schrank holen, auf den Äckern unserer regionalen ( BVH) Erzeuger ist die Erntephase in vollem Gange, gerade das Kohlsortiment zeigt sich nun von seiner allerbesten Seite. Auch Broccoli und Blumenkohl sind nun wieder zu etwas erträglicheren Preisen zu haben, die ersten frühen Sätze waren witterungsbedingt sehr schlecht ausgefallen, so dass der Preis sehr anstieg…Mit dem nun immer näher rückenden Herbstbeginn sind nun auch wieder Kürbisse in Hülle und Fülle in unser Sortiment gerückt, neben dem Hokkaido haben wir Butternut, Muscat, Gelbe Zentner und Spaghettikürbisse für euch da. Von Hein ( Biolandbetrieb Karl Heinz Hanken BVH ) bekommen wir für unsere kommende Abokistenzusammenstellungen neben den Hokkaidos auch den Broccoli und natürlich wie gewohnt auch die Kartoffeln. Hein befürchtet, dass die Kartoffelernte in diesem Jahr nicht ganz so gut ausfallen wird, die Wetterkapriolen im Frühjahr haben dazu geführt, das er sehr viele kleine Kartoffeln
Weiterlesen

Von hier für euch, Ecocion

Moin moin,

Ecocion Abokiste und Bioladen

Ecocion Abokiste und Bioladen

Nun ist es schon wieder fast vier Monate her, dass wir unseren neuen Bioladen zusammen mit unserer Abokiste am alten Standort wieder eröffnet haben. Wir freuen uns ungemein, dass wir soviel Zuspruch von euch erhalten, wir waren uns lange nicht sicher, ob wir es wirklich wagen sollten  bei der vorherrschenden „Schleckerisierung der Bioszene“ hier in Oldenburg weiterhin einen  Bioladen zusätzlich zur Abokiste zu betreiben. Wir haben uns aber dann entschieden das Wagnis einzugehen und einfach etwas größer und etwas professioneller am alten Standort, in frisch sanierten Räumen, an unserem Ecocion Bioladen festzuhalten und ihn auszubauen. Und siehe da, es funktioniert. Inhaber/innengeführte Geschäfte, Regionalität und Frische, persönliche Beratung mit Sinn  und Verstand, mit biologischer Qualität über den Mindeststandard
Weiterlesen

Nicht genormt aber lecker BVH Ecocion

Moin moin,

Streuobst Äpfel Gravensteiner

Streuobst Äpfel Gravensteiner

Wir beginnen nun auch bei den Äpfeln, wie ja schon angekündigt, parallel zu unseren anderen Apfelsorten auch nicht ganz so gleichmäßig genormte Waren anzubieten. Ihr werdet nun wöchentlich einen Artikel in unserem Apfelsortiment finden, den wir „Streuobst“ Äpfel nennen. In dieser Woche verbirgt sich dahinter die Sorte Gravensteiner, sie ist in der Größe nicht kalibriert und die Äpfel haben ab und an Schorf an der Schale, ansonsten sind sie natürlich frei von jeglichen Druckstellen, superfrisch, knackig und deutlich günstiger als die anderen Sorten ( 2,75€ das Kg). Für uns und unsere Erzeuger ist es eine große Erleichterung, dass sie hier bei uns auch Waren anbieten können, die nicht der Einheitsnorm entsprechen, denn es ist für uns alle

Ecocion BVH

Ecocion BVH

unerträglich zu sehen, dass qualitativ hochwertige Lebensmittel, nur weil sie nicht irgendeiner Norm entsprechen, weggeschmissen oder untergepflügt werden müssen. Wir konnten in diesem Jahr zum Beispiel einen großen Teil der zu klein geratenen Blumenkohl- Köpfe von Hein verkaufen, wir haben sie einfach Kg- weise für euch angeboten und die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Auch übergroße Möhren, krumme Gurken, große Rote Beete und und und werden hier bei uns so noch sinnvoll verwertet, denn geschmacklich und von ihren Inhaltsstoffen sind sie ja tadellos.

Mit der Apfelsorte Elstar ist nun auch
Weiterlesen

Ob rot, gelb, bunt oder hell, Möhre bleibt Möhre

Moin moin,

Möhren BVH Möhren Möhren BVH

Möhren BVH

Gerüchteweise ist die/der typische Ecocion Kundin/e ja schon allein an seiner ausgeprägten Sehschärfe zu erkennen, auch wohlgenährte Kaninchen sollen hier überdurchschnittlich oft vertreten sein. Mit nunmehr vier verschiedenen Artikeln an Möhren in unserem Sortiment, ist das natürlich auch ein Selbstläufer. wir haben nun  Möhren im Bund, ungewaschene Möhren, bunte Möhren und gewaschene Möhren, die allesamt beim Sozialen Ökohof in Papenburg für uns angebaut werden.

Die Mohrrübe, Möhre, Gelbe Rübe, Karotte, Rübli , Wurzel oder hier bei uns aufm Land auch manchmal de Wuddel, -n genannt, lateinisch Daucus carota subsp. sativus, ist schon ein tolles Gemüse.

Von hier für euch BVH Ökohof Papenburg

Von hier für euch BVH Ökohof Papenburg

Die Möhre zeichnet sich besonders durch einen überdurchschnittlich hohen Carotingehalt aus, dieser ist allerdings, wie so oft behauptet, nicht ursächlich für eine klare Sicht verantwortlich. Die Möhre liefert aber einen guten Anteil an Vitamin A und dieses Vitamin versorgt den Körper  und  ist gut für alles Mögliche. Schon  im Mutterleib lässt Vitamin A Nervenzellen sprießen, es hält unsere Zellen gesund und ist  wichtig für das Knochenwachstum, und unterstützt nicht zuletzt die Entwicklung des Sehvermögens. Vor allem die Netzhaut ist auf das Vitamin angewiesen.

Die Möhre selbst stammt in all seinen Formen
Weiterlesen