Wenn`s friert, wird es in der Küche heiß

Moin Moin,

In den letzten Tagen hat sich der Winter nun endgültig bei uns eingefunden.

In der nächsten Zeit kann es vorkommen, dass es bei den Lieferungen zu zeitlichen Verschiebungen kommt, da wir  mit den Abokisten lieber heil als schnell bei ihnen ankommen wollen. Wer seine Abokiste in der Regel etwas länger vor der Haustür stehen hat, möge doch bitte nach Möglichkeit eine Decke, die wir zum Schutz über die Waren legen können, bereitlegen. Bioland-Porree von ecocionFrostbedingt kann es bei einzelnen regionalen Produkten nun zu Engpässen führen, Porree zum Beispiel lässt sich nicht ernten, wenn der Boden tiefer als drei Zentimeter gefroren ist, da die Stangen unterhalb der Erdoberfläche geschnitten werden müssen. Die Möhren, die wir anbieten, werden auch im Winter immer frisch für sie aus dem Acker geholt, unser Erzeuger der Biolandbetrieb Sozialer Ökohof aus Papenburg hat da seine ganz spezielle Methode entwickelt.
Weiterlesen

Der Nikolausi kommt

Moin  Moin,

Auch in diesem Jahr können wir von der Biolandbackstube Barkemeyer Stutenkerle anbieten. Die kleinen Kerle gibt es in einer kleinen und einer etwas größeren Sortierung,  sie sind aus 100% 550er Weizenmehl, zusätzlich: Milch, Sultaninen, Butter, Honig und Rohrzucker, angesetzt werden sie mit Hefe.Regionaler Lagerkohlrabi Diejenigen, die ihren Stutenkerl in unserem Bioladen abholen möchten, bitten wir um rechtzeitige Vorbestellungen. Auch für eine  Auslieferung mit den Obst- und Gemüse- Abokisten benötigen wir möglichst rasch ihre Stutenkerlwünsche. Da Nikolaus auf einen Donnerstag fällt, bietet sich für unsere Freitags -, Samstags- und Montagskunden/innen eigentlich nur eine Abholung an.

Einige unter ihnen haben sich sicherlich gewundert, dass sie anstatt
Weiterlesen

Überschwemmungen in Italien, Wintervorbereitungen in der Region

Moin Moin,

Nun da das Wetter so langsam recht ungemütlich wird, hören wir vermehrt von triefenden Nasen und ersten Influenzafällen, wir empfehlen daher gerne unsere leckeren italienischen Clementinen und Orangen Bio-Clementinen- ecocionals vorbeugende Vitamin- Auffrischung. Im Vergleich zu den letzten Jahren ist das Preisniveau bei den Clementinen leider immer noch etwas  höher als gewohnt, die Orangen hingegen sind auch preislich schon sehr ansprechend. In den letzten Wochen hat es in weiten Landstrichen Italiens starke Regenfälle und Überschwemmungen gegeben, so dass eine Ernte der Clementinen teilweise unmöglich war, daher sind die Mengen sehr knapp. Vor kurzem erreichte uns ein Schreiben der italienischen Bio-  Kooperative LaSelva,  auch wir führen ca. 20 verschiedene LaSelva- Waren, von Kaffee über Pestos, von Oliven bis Tomatenpolpa hat das Bio- Traditionsunternehmen viele sicherlich auch Ihnen bekannte Produkte in ihrem Sortiment.  Sie berichten über ihre Situation :
Weiterlesen

Vertrauen ist gut, kontrolliert bio ist besser

Bio-Clementinen-ecocion

Moin Moin,

Wie jedes Jahr zum Jahreswechsel stand bei uns vor kurzem wieder unsere Biokontrolle an. Wir sind über die DE-ÖKO-OO6 Kontrollstelle kontrolliert/ zertifiziert und können auf dieser Grundlage überhaupt erst  biologische Lebensmittel vertreiben. Unsere aktuellen Bescheinigungen/ Zertifikate haben wir zur Ansicht auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt Bio eingestellt.

Ein “ einfacher“ Bioladen bräuchte diese Zertifikation nicht unbedingt, wenn er alle Waren in Originalverpackungen  anbietet  und
Weiterlesen

Fair Trade Ananas und Rotebeetechips

Moin Moin,

Der saisonale Wandel in unserem Obst- und Gemüse- Sortiment schreitet Stück für Stück weiter fort, die Saison der regionalen Kopfsalate ist nun nahezu beendet, wir haben französische Ware zusätzlich ins Sortiment genommen. Es gibt noch letzte kleine Mengen an regionalen Batavia- und Endiviensalaten, in ausreichenden Mengen stehen regionaler Feldsalat,

Shii Take Angebot Kw 46

Shii Take Angebot Kw 46

Ruccola oder Postelein zur Verfügung. In unserem Südsortiment haben wir nun für kurze Zeit zusätzlich zu unseren Fair Trade-Bananen, Fair Trade zertifizierte Ananas und auch Avocados, die wir gerne empfehlen wollen, natürlich haben wir auch in unserem Bioladensortiment eine ganze Reihe an  Fair Trade Waren im Angebot. Wir versuchen immer vorrangig Waren anzubieten, die auch Fair Trade gehandelt sind ( insbesondere bei Waren aus den fernen sogenannten Dritte Welt- Ländern), da für uns
Weiterlesen

Ist alles Bio gleich ? Das Rumgeeiere geht weiter

Moin Moin,

Da die hiesige Zeitung schon wieder über belastete Eier aus Großenkneten berichtet, wollen wir vorweg nochmal erwähnen, dass wir unsere Eier nicht von dort beziehen, der betroffene Betrieb produziert überwiegend für den

Bioland Eier

Bioland Eier

Lebensmitteleinzelhandel ( Supermärkte ), selbst unser Naturkostgroßhandel    ( Kornkraft Hosüne aus Huntlosen )  handelt keine Eier von dem Betrieb. Diejenigen unter Ihnen, die schon etwas länger bei uns Kunde/In sind wissen, dass unsere Eier zur Hälfte vom Biolandbetrieb Barkemeyer ( unserem Bäcker ) und zur anderen Hälfte vom Biolandbetrieb Sozialer Ökohof aus Papenburg kommen. Glücklicherweise kommen allerdings dank Ihrer netten Empfehlungen ja auch immer wieder neue Kunden/innen hinzu, daher weisen wir gerne nochmal auf unsere erzeugenden Betriebe hin.
Weiterlesen

Regionaler Winterzauber

Moin Moin,

Gerade der nun beginnende Winter bietet  eine gute Möglichkeit nochmals einen genaueren Einblick in das regionale Angebot an Waren zu bekommen, längst vergessene und mangels Ertrag oder auch Verbraucherinteressen in Vergessenheit geratene regionale KöstlichkeitenLieferservice Ecocion wiederzuentdecken und auszuprobieren. Neben den nun sehr aktuellen Köstlichkeiten wie Grünkohl oder Rosenkohl hält die Region auch weiterhin vielerlei andere Köstlichkeiten vor. Mit unserer Regio- Abokiste werden wir nun Woche für Woche andere zum Teil unbekanntere regionale Waren anbieten und damit zum Experimentieren einladen.
Weiterlesen

Gevatter Frost klopft an die Tür

Moin Moin,

Die letzten Tage haben uns noch einmal ein paar schöne Stunden beschert, doch je schöner die Oktobertage umso kälter die Nächte. In den Emsländischen Moorsenken hat es bereits in der letzten Woche die ersten Fröste gegeben, wer nun aber frohen Mutes die ganz großen Töpfe zückt und auf Grünkohl spekuliert, den müssen wir noch enttäuschen. Unsere Erzeuger wollen die Grünkohlpflanzen noch nicht ernten, da muss es erst “ richtig knacken“.  Hein     ( Biolandbetrieb Karl Heinz Hanken aus Goldenstedt ) und auch Klaus Jasper vom Biolandbetrieb Sozialer Ökohof aus Papenburg berichten beide über sehr schöne Grünkohlpflanzen, sie werden aber beide frühestens in 14 Tagen mit der Ernte beginnen. Wer es überhaupt nicht mehr abwarten kann, muss vorerst noch  auf Grünkohl im Glas zurückgreifen. Als kleines Schmankerl haben wir in dieser Woche eine kleine Menge an Actinidia arguta,

Actinidia arguta

Actinidia arguta

gelber Strahlengriffel,
Weiterlesen

Seite 30 von 77« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »