Hallo,

So langsam aber sicher gehen die regionalen Erzeugnisse zur Neige,
bei den Tomaten, Zucchini und Gurken ist das Saisonende schon zum Greifen nahe, nur noch kleine Restmengen stehen zur Verfügung.

Des weiteren gibt es leider eine kleine Lieferpause beim Feldsalat aus Kirchhatten, unser Anbauer (Anton Kastenholz) macht eine Woche Urlaub, somit bekommen wir keine Ware von ihm, der Feldsalat vom Naturkostgroßhandel ist auch sehr schön, allerdings auch etwas teurer.
Weiterlesen

Buahhhh, Väterchen Frost ist erwacht.

Nun müssen wir uns wohl endgültig an den Gedanken gewöhnen, dass es nun nicht nur ständig feucht sondern auch empfindlich kalt wird. Die ersten Fröste sind für die meisten noch unbemerkt schon in den letzten Wochen in einigen Moorsenken im Emsland aufgetreten, nun arbeitet sich Gevatter Frost langsam auch in bewohnte Gebiete vor .
Unsere Bauern ziehen aus den Temperaturen auch ihren Nutzen, das lästige Franzosenkraut (eines der Hauptunkräuter) ist so frostempfindlich, dass es selbst bei sehr kurzen Frost-perioden sofort eingeht, da freut sich der Bauer…
Das Franzosenkraut (Galinsoga ciliata)kommt ursprünglich aus Südamerika,
es wurde wohl zur Zeit der Napoleonischen Kriege (Anfang 19. Jahrhundert) von französischen Invasionstruppen eingeschleppt. Als unwahr kann die Behauptung angesehen werden, dass dies zur Beeinträchtigung der hiesigen Landwirtschaft bewusst geschah, vielmehr wird es sich wohl einfach als frecher Untermieter in Jacken und Hosentaschen der Franzosen versteckt und hier ausgewildert haben, es ist so vermehrungsfreundlich und schnellwachsend, dass es sich auch hier bald sehr ausbreitete und mittlerweile sehr wohlfühlt (sehr zum Leidwesen unserer Landwirte).
Weiterlesen

Moin Moin,

Wir haben als kleine Neuerung damit begonnen in unserem Onlineshop eine extra Artikelgruppe für zertifizierte Fairtrade Produkte einzurichten,
dieser Wunsch wurde schon häufiger an uns herangetragen. Noch ist nicht alles erfasst, auch ist alles noch etwas unsortiert, dies werden wir nach und nach ändern.
Wir hoffen, dass auch alle anderen von uns gehandelten Artikel unter Einhaltung sozialer Standards hergestellt werden, etliche sind nur einfach nicht zusätzlich Fairtrade zertifiziert .
Weiterlesen

Moin Moin,

So, das haben wir nun davon, die Hühner von unserem Eierlieferanten Hergen Barkemeyer (auch unser Bäcker) sind in den unbefristeten Streik getreten, sie legen aufgrund unhaltbarer klimatischer Bedingungen (Dauerregen, kalt) vorerst keine Eier mehr. Nach Insider- Informationen sitzt Hergen momentan den halben Tag in und vor dem Stall und versucht die Hühner zum Legen zu überreden, er hat als Kompromissvorschlag neues schmackhaftes Futter in Aussicht gestellt, die Hühner scheinen aktuell noch zu beraten.
Solange der Streik anhält, können wir nur Eier vom sozialen Ökohof aus Papenburg anbieten, hier scheinen die Hühner nicht solche Mimosen zu sein. Über Neuigkeiten von der Streikfront in Kirchhatten werden wir umgehend informieren.
Aus Papenburg kommen also aktuell nicht nur alle Eier, wir bekommen auch schöne rote Paprika, alle Möhren, Rote Beete, Speisekürbis, grüne spitze Paprika, Wirsing, Pastinaken, Petersilie, Zwiebeln und sogar eine letzte kleine Menge Gurken sowie Cherry Tomaten.
Weiterlesen

Hallo,

Oftmals sind wir uns beim Durchblättern der Zeitung einfach nicht sicher, ob es erste versteckte Aprilscherze oder abgedruckte Büttenreden sind, die uns dort in die Augen springen: Einige Obere der Landwirtschaftskammer sahen sich anscheinend, ob der katastrophalen Ergebnisse einer Rückstandsanalyse von Probeziehungen (Obst und Gemüse) aus dem konventionellen Lebensmitteleinzelhandel von Greenpeace (nur jede 3. Probe war ohne kritischen Befund) genötigt, eine Stellungnahme abzugeben. „Alles völlig unwissenschaftlich, weil nämlich die Spritzmittel, die werden alle getestet und sind gar nicht gefährlich…“.
Nun es gibt solche und solche Meinungen, wir kennen auch Meinungen, die besagen, dass ein Großteil der richtigen Hammer- Chemiekeulen noch gar nicht mit den herkömmlichen Screenings erkannt werden kann, weil z.B. nicht danach gesucht wird oder ihre Zusammensetzung einfach nicht bekannt ist, ganz davon zu schweigen, was wir als Anhänger der Homöopathie von sogenannten Grenzwerten halten.
Weiterlesen

Hallo,

Außer einigen, von unseren Kindern, großangelegten Schneckenrennen bietet das momentane Wetter kaum Lichtblicke, die hiesigen Bauern ziehen ihre Gummistiefel nur noch zum Schlafen aus. Das Wachstum der regionalen Salate und Gemüsesorten ist fast zum Erliegen gekommen, die Salate sind genau wie in den letzten Wochen sehr klein und hochpreisig. Für die nächste Woche hat sich der erste Feldsalat angekündigt, Anton Kastenholz aus Kirchhatten ( Bioland ) baut ihn für uns an, auch hier ist die Lieferung noch mit einem Fragezeichen versehen, da die Pflanzen einfach nicht gut wachsen wollen, wir sind aber vorsichtig optimistisch.
Bei Tomaten, Gurken und Paprika können wir unseren Bedarf nicht mehr nur aus der Region decken, hier kaufen wir über den Naturkost Großhandel (Kornkraft Hosüne aus Huntlosen) Waren hinzu.
Etwas länger als erwartet geht die Saison der Buschbohnen, den Pflanzen hat der feuchte Spätsommer nicht geschadet, im Gegenteil, die späten tragen ausgezeichnet.
Weiterlesen

Moin, Moin

Um es auch mal dramatisch zu machen:
Im Jahr 2010 am 22.09.2010 um 05:09 MESZ.

Dramatisch nicht direkt, aber recht unsicher stellt sich die Versorgungslage beim regionalen Obst und Gemüse dar, in unserem Angebot haben wir etwas widerwillig aber gezwungenermaßen angefangen, teilweise 2gleisig zu fahren, so bieten wir in dieser Woche Tomaten aus der Region und aus Holland an, genau wie bei den Zucchini und den Gurken.
Nicht wirklich zu empfehlen sind aktuell die regionalen Salate, klein und teuer, kurz und knapp. Nur der wunderschöne Kohl steht glänzend auf dem Acker und trotzt den Witterungen.
Weiterlesen

Hallo,

Wie ja schon in der letzten Woche angekündigt, haben wir für kurze Zeit regionale blaue Weintrauben im Angebot, die Früchte sind ausgezeichnet süß, haben aber Kerne, die Kerne lassen sich vorzüglich weit spucken (schöne aerodynamische Form), so dass einem kleinen Spuckvergleich mit ihren Kindern oder Nachbarn nichts im Wege steht, der momentane Rekord liegt bei 5,60m und wird von mir gehalten.
Die Trauben kommen vom Obstgarten zur Alten Schule aus Goldenstedt ( Bioland ), in dieser Woche bekommen wir (auch von ihnen) nochmals eine kleine Menge Auberginen.
Weiterlesen